Aktuelles


jetzt ist es so weit....

Bisher in diesem Projekt geleistete Arbeitsstunden: 291,5

 

Dank der tollen Unterstützung unserer Gemeinde beginnen ab dem 17. Februar die Umbauarbeiten unserer neuen Vereinsräume. Diese befinden sich in der Jahrtausendhalle im Untergeschoss in der ehemaligen Kegelbahn. 

 

Dort wird sowohl ein Vereinsraum von ca. 60qm entstehen, den wir für Versammlungen und Vereinsveranstaltungen jederzeit nutzen können und es wird ein Lagerraum mit ca. 120qm entstehen für unsere Ausstellungskäfige und sonstiges Material was wir für die Durchführung unserer Schauen benötigen.

 

Diese sind dann nicht nur perfekt aufbewahrt, sondern auch zukünftig einfacher für uns zu handhaben bei unserer Schau. Jeder der hier schon beim Auf- und Abbau mitgeholfen hat weiß welche enorme "Materialschlacht" so eine Schau mit sich bringt.

 

Wir informieren via WhatsApp und eMail über die aktuellen "Arbeitseinsätze" und freuen uns über jede helfende Hand.


7.04. Tag 8 unserer Umbauaktion..

So... die letzten 2 Samstage haben wir uns um die Wände gekümmert und unsere Küchenzeile abgeholt und in unser Lager gebracht.

 

Heute hat sich Daniel um die Elektrik gekümmert. Lampen angeschlossen und montiert, Steckdosen verkabelt, unseren Beamer an die Decke montiert und angeschlossen und auch unsere neue elektrische Leinwand wurde an ihren neuen Platz gebracht und auf Funktion geprüft.

 

Während der "Herr der Kabel" sich mit den ganzen Anschlüssen beschäftigt hat, haben Holger und Matthias sich dem Bodenbelag angenommen. Sauber gemacht und die Trittschalldämmung verlegt und dann angefangen unseren neuen Boden zu verlege, auf den Bildern könnt Ihr sehen wie weit wir gekommen sind.

 

Kommenden Samstag starten wir wieder um 8.00 Uhr und evtl. kommend dann "ein paar mehr" helfende Hände.........

 

Mit der Streichaktion, dem Küchenabbau und Transport und dem heutigen Tag wurden 62 Arbeitsstunden geleistet.

24.3. Tag 7 unserer Umbauaktion..

Am heutigen Tag haben wir Kabel gezogen für den zukünftigen Ausbau unserer geplanten Küche. Danach wurde die Decke wieder geschlossen und die Pinsel und Rollen wurden kräftig geschwungen... Jetzt muss noch einmal die Decke gespritzt werden, allerdings ist es hier nötig dass unser Marcel vorher eine spezielle Schicht aufträgt damit keine alten "Flecken" mehr durch den neuen Anstrich der Decke  durchkommen... Das soll bis kommenden Samstag erledigt sein, damit wir dann ab 10.00 Uhr unseren neuen Boden verlegen können. Ebenfalls geplant sind dann die Montage der Lampen, der neuen Steckdosen, des Beamers, der Leinwand usw.... also genug Arbeit für alle...:-))


18.3. Tag 6 unserer Umbauaktion..

Nachdem am Samstag alles so reibungslos geklappt hat, haben Daniel und Matthias am Sonntag die erste Farbe an die Wände und Decke gebracht.

Nach einer gefühlten Ewigkeit, in der sich die Maschine weigerte ihren Job zu erledigen, konnte das Tagwerk starten.

Um 18 Uhr hat Matthais dann den Feierabend eingeläutet. Decke 3-fach gespritzt, Wände 2-fach und noch immer ist, dank unserer Qualitätstapete die toll ist aber eine "Unmenge an Farbe frisst".., kein Ende in Sicht. 

Kommenden Samstag werden wir die Decke und Wände nochmals spritzen und hoffen dann die "Farbarbeiten" abschließen zu können.

Bereits jetzt ist ein DEUTLICHER Unterschied zu "vorher" zu erkennen...


17.3. Tag 5 unserer Umbauaktion..

Marcel, zuverlässig wie immer, hat die neue Tür zu unseren Räumen eingebaut und auch gleich die Wände verputzt, ebenso hat er in die Decke ein Leerrohr eingezogen damit zukünftig bei Arbeiten an den Leitungen (vom Kühlraum zur Theke in der Halle oben) nicht mehr die Decke demontiert werden muss. Somit konnten wir heute mit dem Endspurt loslegen.

 

Holger und Jochen haben die alten Kabelkanäle gegen neue, grössere ausgetauscht, es wurden ja doch etwas mehr Leitungen gebraucht als angenommen... und wer unseren Daniel kennt... da ist noch nicht Schluss..:-)) jetzt haben wir ja viiiiel Platz...

 

Die Decke konnte verschlossen werden da nun ja alle Leitungen an ihrem Platz sind.

 

Unser Dipl. Ing. Otto hat sein wahres Talent preisgegeben... Im Umgang mit dem Kleisterpinsel entpuppte er sich als ein wahrer Künstler. Keine Ecke unerreichbar, kein Zuschnitt zu schwierig. Vertieft in seine Leidenschaft vergaß er die Welt um sich herum und die anderen fleißigen Helfen taten gut daran einen Sicherheitsabstand einzuhalten..:-))

 

Peter und Matthias klebten unterdessen die Lampen ab, verteilten ordentlich Haftgrund an den Wänden und der Decke, räumten Werkzeug auf und bereiteten alles für die neue Farbe vor. 

 

Nach 26 geleisteten Arbeitsstunden konnten wir dann das Tagwerk abschließen. Danke an die fleißigen Helfer!


10.3. Tag 4 unserer Umbauaktion..

Heute haben wir uns mit drei Helfern der Materialbeschaffung und dem Transport gewidmet. Unser Bodenbelag musste abgeholt werden und auch in unser Lager gebracht werden.

 

Vormittags hat sich unser Siggi um neue Leitungen gekümmert damit wir auch alle schön "unter Strom stehen"..:-)) Es musste jeweils eine neue Leitung für unsere Kühltruhe, für die neue Leinwand und für Steckdosen im Vereinsraum gezogen werden.

 

Kommenden Samstag geht es dann in die "Endphase" der Renovierungsarbeiten. Bis dahin will Marcel die Tür sitzen haben damit wir die restlichen Tapezierarbeiten und Kleinigkeiten erledigen können.

 

Am 24.3. ist dann die große "Spritzaktion" geplant bei der Daniel und Matthias unseren Räumen neuen Glanz verschaffen werden.

 

Wenn alles klappt wollen wir dann am Oster-Samstag unseren neuen Boden verlegen.


3.3. Tag 3 unserer Umbauaktion..

Am 3. Tag unseres Umbaus haben wir uns dem Tapezieren gewidmet. Nachdem Matthias schon unter der Woche bereits diverse Stellen verputz und 2 X Grundierung auf die Wände aufgetragen hat konnten wir Heute unsere neue Tapete aufbringen.

 

Während Jochen für das Maßnehmen und Zuschneiden verantwortlich war haben Peter und Matthias den Kleisterpinsel geschwungen und die Tapete an die Wand gebracht.

 

Diverse Lampen mussten auch noch demontiert werden und so Vorbereitung getroffen damit dann Daniel mit der Maschine die Wände spritzen kann.

 

Erste Kabel sind gezogen und Durchbohrungen wurden gemacht damit unser Beamer dann auch an seinen "neuen" Platz kommt.

 

Schließlich wollen wir an unseren Besprechungen auch die technischen Hilfsmittel einsetzen um Vorträge angenehm und professionell zu gestalten.

 

Marcel wird im Laufe der Woche unsere neue Tür montieren und dann werden wir kommenden Samstag die restliche Arbeiten vollenden, Kabel ziehen und alles "zum Einfärben"..:-)) vorbereiten.

 

Auch an diesem Tag wurden wieder von den Mitgliedern 28 Arbeitsstunden geleistet!

 


24.2. Tag 2 unserer Umbauaktion...

Am 2. Tag unserer Umbauaktion war die erste Amtshandlung die Entsorgen  von diversem Abfall und Bauschutt. Da Marcel schon sehr fleißig war und den Durchbruch für unseren neuen Eingang gemacht hatte.

 

Ohne die technische Ausrüstung von unserem Klaus wäre das nur erschwert möglich gewesen, also alles in Eimer und dann von unten nach oben direkt in den Anhänger, der dann im Bauhof der Gemeinde ausgeladen wurde und wir so alles fachgerecht entsorgen konnten.

 

Conny und Kids räumten fleißig unser Lager auf, jetzt kann man deutlich schon die "Ordnung" erkennen die wir uns für ein optimales Arbeiten wünschen..:-))

 

Der Durchgang zur ehemaligen Gaststätte wurde von Otto und Jochen geschlossen und somit wurde unsere "Eigenständigkeit" hergestellt..:-)) Nachdem die beiden so schön eingeschafft waren haben sie auch gleich unsere Trennwand zum Lager fertiggestellt..:-)) da unser Trockenbauteam um Marc leider bei seinem eigenen Bau heute im Großeinsatz war.

 

Marcel wird demnächst die eigentliche Tür zum Treppenhaus setzen. Damit sich bis dahin niemand an unseren "Vorräten" vergreift..:-)) hat Marcel provisorisch eine Baustellentür angebracht die, verschlossen werden kann.

 

Einen Kampf der "besonderen Art" hatte Klaus mit dem alten Lüfter der demontiert werden sollte...:-))

Nach Einsatz von "schwerem Gerät" und einer ganzen Portion Muskelkraft hat er aber letztendlich gesiegt und das alte Teil, welches für die "Ewigkeit" eingeputzt war, konnte demontiert werden.

Nach der Demontage musste die runde Öffnung mit Ytong Steinen verschlossen werden und da hat sich doch ausgezahlt das "Mann" als Bub viel mit Lego gespielt hat..:-))

 

Leider haben wir festgestellt, dass die Tapete an einer Wand in einem sehr schlechten Zustand war und nicht übertapeziert werden konnte. Diese mussten wir dann komplett entfernen. Hier muss Andy nochmal ran und den Putz so bearbeiten das tapeziert werden kann.

 

So Dreck wegräumen und kehren... fertig für Heute.

 

24 Arbeitsstunden wurden geleistet und wieder sind wir mit dem heutigen Tag unseren "neuen Vereinsräumen" ein Stück näher gekommen. Zwischendurch gab es einen Linseneintopf als Stärkung... wir wollen ja nicht das beim Umbau jemand verhungert...:-))

 

Nächsten Samstag geht es in die 3te Runde und hoffentlich kommen wir dann, dank vieler fleißiger Helfer :-)), wieder ein Stück weiter......

 


17.2. der Umbau beginnt...

So... nun geht der Umbau los.....

 

viele fleißige Helfer waren erschienen und es wurde ab 11 Uhr kräftig geräumt, getragen, gebohrt, geschraubt, gespachtelt, gesägt usw.....:-))

 

Danke auch hier an Marcel, der bereits die technischen Teile der Kegelbahn im Laufe der Woche demontiert hatte.

 

Unser Trockenbauteam Marc, Andy und Philipp kümmerten sich um die neue Trennwand die unseren Vereinsraum vom Lager trennt, Unterkonstruktion musste gemacht werden, die Tür eingebaut, Platten montiert, Dämmung verlegt und die Stoßkanten gespachtelt werden.

 

Daniel kümmerte sich mit Siggi um die neue Beleuchtung... damit uns bei den Sitzungen und Treffen ein "Licht aufgeht"...... Es mußten diverse Kabel neu verlegt werden, Lampen montiert und natürlich auch an die bestehende Elektrik angeschlossen werden.

 

Peter und Matthias bauten unser Regal im Lager auf, damit auch unsere vielen Kleinteile ordentlich aufgeräumt sind und ihren festen Platz haben.... denn "Ordnung  ist das halbe Leben"..:-))

 

Zwischen all dem Hämmern, Schrauben und Bohren war unser "Logistikteam" Jochen, Hubert und Otto zu vergleichen wie eine perfekt organisierte Ameisenarmee.......

Ohne Pause und Unterlass schleppten Sie Material von unserem unteren "alten" Lagerraum in das neue Lager damit es dann auch dort seinen neuen Platz finden kann.

 

Zwischendurch besuchte uns Evelyn Kreutz, die kräftig notierte und Bilder machte. Evelyn wird zu unserem Umbau und den neuen Vereinsräumen im Laufe der kommenden Woche einen Bericht machen.

 

Wie Ihr auf den Bildern seht gab es auch eine kleine Stärkung zwischendurch... denn "ohne Mampf kein Kampf"...:-))

 

Nach vielen Stunden tatkräftiger Arbeit, dank den vielen fleißigen Helfern, war es dann gegen 20 Uhr geschafft. Wand fertig, Türe sitzt, Großteil der Lampen montiert , Material von "unten nach oben" geschafft und Regal aufgebaut.

 

VIIIIIIIIIIIIIEEEEEEEELEN DANK an ALLE HELFER für diese TOLLE LEISTUNG beim ersten Arbeitseinsatz für unsere neuen Vereinsräume.

 

Alleine an diesem Tag kamen 79 geleistete Arbeitsstunden zusammen!! Da kann man nur sagen: "Respekt wer`s selber macht!!"

 

Kommenden Samstag geht es ab 13 Uhr weiter mit den Arbeiten....

Hier diverse "Impressionen" vom ersten Tag der Umbauarbeiten...


Neue Informationen zu RHD2


Hier können Sie uns persönlich treffen

Jeden letzten Freitag im Monat zu unserer Monatsversammlung (siehe Punkt „Treffen/Termine")

 



Für Anregungen und Ideen zu unserer Seite dürfen Sie uns gerne über unser Kontaktformular kontaktieren.